Urlaub in Südfrankreich - entspannt das Leben genießen.

Hafenstadt an der Thau-Lagune

Die reizvolle Hafenstadt Mèze liegt zwischen Land und Meer am Ufer der Thau-Lagune (8.000 Hektar, 20 km lang, 5 m breit). Dieser Küstensee eignet sich zum Tauchen, Angeln, Wassersport und zum Baden. Zugleich erzeugen hier Fischer und Austernzüchter köstliche Meeresfrüchte (Austern und Muscheln) - zusammen mit einem Glas Weißwein ein Genuss an lauen Sommerabenden.
Mèze ist ein typisches Städtchen im Languedoc, direkt an der Thau-Lagune. Die von farbenfrohen Fassaden gesäumten Kais des kleinen Hafens sorgen für südländisches Mittelmeerflair, mit den Restaurants für Meeresfrüchte, den Fischerbooten und den Terrassen, auf denen man gerne etwas länger verweilt. Bummeln Sie über die Märkte mit ihrer Vielzahl an Farben und Düften, die donnerstags und sonntags auf Plätzen im Schatten der Platanen stattfinden, oder besichtigen Sie die gotische Kirche Saint-Hilaire aus dem 13. Jahrhundert und die Chapelle des Pénitents aus dem 12. Jahrhundert.

Aktivitäten rund um die Thau-Lagune

In der Umgebung von Mèze gibt es in der Thau-Lagune ein breites Angebot an Aktivitäten. Unternehmen Sie eine Fahrradtour auf den Radwegen entlang der Lagune und tanken Sie Meeresluft, versuchen Sie sich an Wassersportarten oder heben Sie beim Kitesurfen ab. Auch Ausflüge mit dem Katamaran sind möglich. Um in die Volkstraditionen einzutauchen, versäumen Sie nicht die originellen Patronatsfeste mit ihren Fischerstechen-Turnieren, die Pétanque-Wettbewerbe oder das Austernfest (Fête de l‘Huître). Zusammen mit den zahlreichen Festivals während des gesamten Sommers (Mèze, Sète..) wird Ihr Aufenthalt so zu einem unvergesslichen Erlebnis. Erkunden Sie Weingüter, die vom Campingplatz aus gut erreichbar sind, und probieren Sie andere lokale Spezialitäten wie „Tielle“ (Tintenfischpastete mit Tomatensoße) oder gefüllte Kalmare, die gleich am Eingang des Campingplatzes „Beau Rivage“ traditionell hergestellt werden.